Während ihres dreiwöchigen Aufenthalt in Paderborn führten Schülerinnen aus unserer Partnerschule Centrum Kształcenia Zawodowego i Ustawicznego nr. 3 „Ekonomik“ in Zielona Góra/Polen zusammen mit Schülern des Differenzierungskurses Medieninformatik ein vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk gefördertes Projekt durch. In Medienseminaren und Workshops, die im BKSN stattfanden, erwarben die polnischen Schülerinnen mediale Kenntnisse und Fertigkeiten. Im Mittelpunkt des Projektes standen Erkundungen in Paderborner Unternehmen wie in der Garage 33, einem erfolgreichen Existenz-Gründungs-Center im Paderborner Technologiepark, im Bio-Laden „Kernidee“ sowie in der Stadtbibliothek. In der Garage 33 lernten sie und ihre deutschen Mitschüler erfolgreiche Start-up-Unternehmen und deren Projekte kennen und führten mit den Start-up-Gründern Interviews durch. In dem ersten Paderborner Unverpackt-Geschäft „Kernidee“ bekamen sie Einblick in dessen Geschäftsidee und -philosophie, in der Stadtbibliothek nahmen sie die dortigen (digitalen) Angebote für Jugendliche „unter die Lupe“, u.a. die GPS-Tour durch das Haus, das Touchtable mit Apps zum Lernen und Spielen, die VR-Brille oder die vielen Printbücher sowie eBooks und eVideos. Daneben gab es ein kulturelles Rahmenprogramm mit Erkundungen in Paderborn (Dom, Universität, das Heinz-NixdorfMuseumsForum), in Hameln, mit einem Ausflug zu den Externsteinen sowie zur Adlerwarte Berlebeck. Mit sieben Auszubildenden des Bildungsgangs Büromanagement, die im Frühjahr dieses Jahres in Zielona Góra ihre Praktika absolviert hatten, feierten sie zudem ein Wiedersehen.

Alle betrieblichen und kulturellen Erkundungen wurden in Form von Videos dokumentiert und anschließend in Gruppenworkshops zu einem Film verarbeitet. Die Präsentation des Films fand im Oktober gut besuchten Forum des BKSN statt.

Back to Top