Hier ist nur Farbe (im Frontend ist der Text nicht sichtbar)
fachschule-630x180

Auch in diesem Jahr testeten die Auszubildenden im Bankenbereich ihre Englischkenntnisse in einer freiwilligen Fremdsprachenprüfung, die am Berufskolleg Schloß Neuhaus durch die Englischlehrerinnen Eva Amedick und Ulrike Heinich durchgeführt wurde.

Mit Stolz sowohl auf Schüler- als auch auf Lehrerseite überreichte Schulleiter Matthias Groß jedem der 32 Teilnehmer ein Zertifikat mit der Dokumentation der einzelnen Prüfungsleistungen. Die Auszubildenden erreichten im schriftlichen Teil durchschnittlich 87,1 von 100 Punkten und im mündlichen Teil 27,4 von 30 Punkten. Groß lobte die Bereitschaft der Teilnehmer, sich dieser freiwilligen Zusatzprüfung zu stellen und diese mit einer so hervorragenden Leistung zu bestehen.  

Süßer Waffelduft begrüßte die Schüler des Berufskollegs Schloß Neuhaus sowie der Realschule Schloß Neuhaus und der Von-Fürstenberg-Realschule beim azubipilot 2016 im Berufskolleg Schloß Neuhaus.

Das Konzept der Berufemesse "junge Auszubildende informieren Jugendliche" ist aufgegangen. "Die jungen Leute haben viele gezielte Fragen gestellt, die gute Vorbereitung hat sich bemerkbar gemacht" gab Frau Holverscheid von der Westfalen Weser Energie Gruppe an. Für die Vorbereitung und Organisation der Messe war die HF16b mitsamt ihrer Projektleiterin Laura Frese, eine Klasse aus der Höheren Handelsschule, verantwortlich. Die Handelsschulklasse BF16b sorgte mit einer eigenen Messe-Caféteria für das Wohl der zahlreichen Aussteller.

Der Schirmherr Rüdiger Matisz, Vorsitzender der Arbeitsagentur Paderborn, war wie der BKSN-Schulleiter Matthias Groß begeistert vom regen Interesse der Schüler an den einzelnen Ständen und freute sich auch über die positive Resonanz der Unternehmen. Vertreten waren unter anderem die Volksbanken und Sparkassen, die Versicherer Barmer GEK und AOK, der Handel mit Bruno Kleine, Finke und Zweirad Schwede, die Informatikbranche mit Connext Vivendi und dem bib, die Rechtsanwalts- und Steuerberaterkammer, die Zahnärzte- und Ärztekammer sowie der Bundes Freiwilligendienst. Rüdiger Matisz nutzte schon am Abend vorher, beim Infoabend des Berufskollegs Schloß Neuhaus, die Gelegenheit die Jugendlichen für die berufliche Ausbildung zu begeistern und sprach ein paar einleitende Worte.

Die jungen Besucher konnten sich anschließend bei den Fachkollegen über die verschiedenen Bildungsgänge und Differenzierungsbereiche informieren und direkt im Anschluss ihre beruflichen Perspektiven auf der Berufemesse erkunden. 

Mitte November begann für das Messeteam der Klassen HU15a und HU15b endlich die Fahrt zur 52. Internationalen Übungsfirmenmesse nach Ulm. Begleitet und unterstützt wurden die Schüler von den beiden Lehrern der Übungsfirmenklassen Herrn Michael Hülsmann und Herrn Frank Berkemeier. Auch dieses Jahr erhielt die Klassengemeinschaft Unterstützung vom Paderborner Unternehmen MBG INTERNATIONAL PREMIUM BRANDS GMBH und vom Förderverein des Berufskollegs. Neben Getränken und Werbegeschenken stellte das Unternehmen auch eine Slushmaschine zur Verfügung, um viele Kunden für den BKSN-Messestand und die eigenen Produkte zu begeistern. Das Engagement wurde direkt belohnt. Mit dem Messestart am Dienstag trafen zahlreiche Verkaufsaufträge ein. Diese Nachfrage hielt sich auch die nächsten Tage, entsprechend war der Messestand durchgängig gut besucht. Im Laufe der Woche hielten viele verschiedene Übungsfirmen Seminare über u.a. folgende Themen: „Ideen in drei Tagen entwickeln und testen – anstatt in drei Jahren“, „Human Ressource-Praktiken“, „Der Weg zu einem neuen Produkt“, usw.

Natürlich hat sich auch das Messeteam vom BKSN aktiv am Seminarprogramm beteiligt. So haben beispielsweise vier Schüler unserer Schule zwei Seminare gestaltet, wobei sie viele neue Erfahrungen sammeln konnten.

Insgesamt konnten die Schüler auf der Übungsfirmenmesse sehr viele Erfahrungen im Bereich Verkauf sammeln und haben Einblicke in das echte Berufsleben erhalten. Darüber hinaus wurden durch die Gespräche mit ausländischen Messeteilnehmern die Englischkenntnisse der Schülerinnen und Schüler verbessert und sie treten nun selbstbewusster mit ihren Fremdsprachkenntnissen auf. Am Ende waren alle Schüler positiv beeindruckt vom Ablauf der Messe und der guten Zusammenarbeit unter den Mitarbeitern.

Auf ein erfolgreiches nächstes Jahr!

 

Infos von  Anika Chomiak, Lena Kuboth und Marie Manfraß

Persönlichkeitsentwicklung, Toleranz, Pflichtbewusstsein, Fairness und Teamwork sind als zentrale Werte im Schulprogramm des Berufskollegs Schloß Neuhaus manifestiert.

Dies möchte ab sofort auch der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen, Kreis Paderborn, unterstützen und durch die beschlossene Kooperation eine größere Praxisnähe und stärkere Handlungsorientierung schaffen. Geplant sind unter anderem die Ein- und Durchführung des DFB-Junior-Coaches, bei dem sportbegeisterte Schüler durch eine 40-stündige Schulung die Qualifikation zum DFB-Junior-Coach erwerben können, eine dezentrale Schiedsrichterausbildung und ein Aktionstag mit dem DFB-Mobil.

„Heute ist ein schöner Tag für unsere Schule“, sagt der gastgebende Schulleiter Matthias Groß. „Wir hoffen uns von der Kooperation mit dem Fußballkreis einen Mehrwert für die Schule, aber nicht zuletzt auch für die Schüler“, pflichtet dem Marco Cirrincione bei. Cirrincione ist dabei als Lehrer der direkte Ansprechpartner in der Schule und stellt die Verbindungen zum Fußballkreis her.

„Auch wir erhoffen uns einen Nährwert. Im Idealfall werden hier junge Menschen für die Arbeit im Verein gewonnen“, sagt der Vorsitzende des Paderborner Kreisjugend-ausschusses Christian Kroker. „Die Schule ist ideal für eine derartige Kooperation, da diese Schüler aus dem gesamten Kreisgebiet besuchen“, so der Paderborner Kreisvorsitzende Dietmar Ape.

„Wir gehen diese Kooperation jetzt erst einmal an und werden zum Ende des Schuljahres 2017/2018 die Nachhaltigkeit prüfen“, sagte der stellvertretende Schulleiter Norbert Damke abschließend.

Bei der Vertragsunterzeichnung waren anwesend von links nach rechts:

Marco Cirrincione (Vorsitzender Fachkonferenz Sport/Gesundheitsförderung), Dietmar Ape (Kreisvorsitzender FLVW, Kreis Paderborn, Christian Kroker (Vorsitzender Kreisjugendausschuss FLVW, Kreis Paderborn), Norbert Damke (stellvertr. Schulleiter BKSN) und Matthias Groß (Schulleiter BKSN)

Die GI14a durfte zusammen mit ihrer Lehrerin Dörte Kahl und dem neuen Deutschreferendar Daniel Seepe an einer Theaterführung teilnehmen.

Besonders interessant waren beim Blick hinter die Kulissen das Treffen mit zwei Schauspielerinnen, die spontan zum Pläuschen bereitstanden und der Besuch im Fundus, in dem zahlreiche Kostüme, Requisiten und Perücken bewundert werden konnten. Auf der spannenden Besichtungstour der BKSN-Schüler aus dem Beruflichen Gymnasium standen darüber hinaus auch noch Schneiderei, Malerei, Maske und der Proberaum auf der Agenda.

Ein herzliches Dankeschön geht an Marguerite Windblut und seiner Praktikantin für die interessante Führung. Wir kommen gerne wieder…

Infos von Dörte Kahl.
© 2018 Berufskolleg Schloß Neuhaus