Hier ist nur Farbe (im Frontend ist der Text nicht sichtbar)
fachschule-630x180

Es sollte ein Kurzfilm werden, so lautete der Projektauftrag der GI 14a im Fach Soziologie. Ein Kurzfilm über die Lebenswelt junger Menschen im Dritten Reich, über ihre Erfahrungen mit Ausgrenzung und Indoktrination. Gedreht werden sollte an einem Wochenende auf der Wewelsburg in Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte Wewelsburg, unserem Kooperationspartner. Es wurde ein Kurzfilm von acht Minuten. Aber der Prozess von der Entwicklung der Filmidee, der Entstehung des Drehbuches über den Filmdreh bis zum Filmschnitt dauerte ein halbes Schuljahr. Nicht nur Engagement, sondern auch Geduld und Hartnäckigkeit wurden den Schülerinnen und Schülern abverlangt – etwa z. B. wenn während des Drehs laute Besucherstimmen eine Unterbrechung erzwangen bis es erneut hieß: Klappe 9, Take 27. Neben diesen konkreten Erfahrungen mit dem Medium „Film“ ist es aber v. a. eine Erkenntnis, die die Kursteilnehmer mitgenommen haben: „Menschen auszugrenzen – egal nach welchen willkürlich gewählten Kriterien, egal wo und zu welcher Zeit – das geht gar nicht.“

Und hier geht es zum Film: http://tinyurl.com/FilmSoziologiekurs

Soziologiekurs GI14a

Arthur Maile hat das Berufskolleg Schloß Neuhaus bei einem Poetry-Slam in der Paderborner Kulturwerkstatt würdig vertreten. Als Gewinner des diesjährigen „Sprich-Dich-aus“-Poetry-Slam-Workshop trat er am vergangenen Dienstag beim Wettbewerb der Schulen gegen fünf weiteren Gewinner aus anderen Schulen Paderborns sowie aus Horn an. Neben dem Berufskolleg Schloß Neuhaus waren das Gymnasium Horn, die Heinrich-Nixdorf-Gesamtschule und das Reismann- sowie das Pelizäus-Gymnasium vertreten.

Dem Publikum, im Kleinkunstsaal gab es keinen einzigen leeren Platz mehr, wurde ein breites Spektrum von Vorträgen zu ganz unterschiedlichen Themen geboten. So gab es u.a. den engagierten Aufruf, lieber auch mal eine Niederlage in Kauf zu nehmen, anstatt Gefahr zu laufen, später bereuen zu müssen, dass man vieles gar nicht erst gewagt hat. In einem anderen Text erfuhr man in ironisch pointierter Form etwas über die Tücken eines Hundetrainings, die sich nur mit Hilfe von sündhaft teuren Leckerlis bewältigen ließen. Arthur Maile präsentierte einen mit Bibelzitaten gespickten Text zum Thema Macht, der zwar nicht mit dem Sieg, aber mit der einzigen „10“ als höchste Jurywertung belohnt wurde. Wir gratulieren!

Lust auch mal bei einem Slam dabei zu sein?

Die ehemaligen Teilnehmer diesjährigen „Sprich-Dich-aus-Workshop“ haben im September 2016 die Gelegenheit, noch einmal im Rahmen der Paderborner Poetry Slam Schulmeisterschaften auf die Bühne gehen. Veranstaltungsort wird wieder die Kulturwerkstatt. sein. Der ursprünglich geplante Termin (der 7. Juni 2016) dieser Veranstaltung musste aus organisatorischen Gründen verschoben werden.

Infos von Dörte Kahl.

Die Verwaltungsklasse V-15a des BKSN besuchte - mit unserem Sportlehrer Herrn Klingbeil - die Seilschaft in Rüthen. Dort angekommen, begrüßten uns unsere zwei Team-Coaches Frank und Olli.

Zunächst starteten wir spielerisch mit einer kurzen Vorstellungsrunde, bei der wir aber vor allem damit beschäftigt waren, uns an das kalte Wetter inklusive Gänsehaut anzupassen. Schon die nächsten Gruppenaktivitäten verlangten nicht nur Schnelligkeit, sondern auch unsere volle Aufmerksamkeit; Logik und Geschick waren gefragt.

Was ist ein Klassen-Team ohne die einzelnen Teammitglieder mit ihren besonderen Stärken?
Diese besonderen Stärken kennenzulernen, war die Aufgabe im nächsten Spiel. Jeder schrieb seine stärkste Eigenschaft auf ein Brett. Diese Bretter bildeten das Material, um einen Überlebenspfad über einen „Sumpf“ zur Rettungsinsel zu bauen. Nun musste jedes Klassenmitglied diesen Weg passieren, um die Insel zu erreichen. Dies war leichter gesagt als getan. Die Couches gaben kniffelige Regeln vor, etwa, dass jedes Brett jeweils nur mit einem Fuß je Personen berührt werden darf und beim Weitergehen nicht „fußlos“ sein darf. So kompliziert, wie sich die Regel liest, war sie auch in der Durchführung. Unter viel Gelächter und unterstützt mit Zurufen von allen Seiten, haben schließlich alle die Rettungsinsel erreicht. Und eines ist uns auch klargeworden: Jede Person mit ihren besonderen Eigenschaften ist wichtig, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen.

Entspannungsspiele sind an dem Tag auch nicht zu kurz gekommen. Der Favorit vor dem Mittagessen war der sogenannte „Kuhstall“. Allerdings war nicht jede Aktivität, die die Trainer vorgeschlagen hatten, bei uns auf Gegenliebe gestoßen. So entschieden wir uns als Team gegen einen Spielvorschlag, der nicht allen zusagte, und zeigten damit, dass wir auch in schwierigen Situationen aufeinander Rücksicht nehmen.

Nach der Mittagspause genossen wir mit vollem Bauch die Sonne, die sich endlich durch die Wolken gekämpft hatte, und konnten gestärkt in den Nachmittag starten – ahnungslos ob der nächsten Herausforderung, die das bisher Erlebte noch toppen sollte: Der Niedrigseilgarten – das hört sich harmloser an, als es auf dem Seil ist. Mit Hilfe welcher Strategie erreicht jeder das Ende des zwischen zwei dicken Bäumen (ca. 30 cm über den Boden) gespannten Seiles? Das musste zunächst ausdiskutiert werden und kostete mehrere gescheiterte Versuche und zwischenzeitliche Motivationstiefs. Doch dann schafften wir es am Ende doch mit Hilfe der richtigen Taktik und gegenseitiger Unterstützung, den rettenden Baum zu erreichen - zwar nicht mit der Eleganz von Seiltänzern, aber ohne Abstürze und Blessuren.

Kein Teamtraining ohne Vertrauensübungen und kein Teamtraining ohne Reflektion. Frank und Olli gaben uns am Ende des Tages Rückmeldung zu unserem Klassenteam, versüßt mit einigen lobenden Worten.

Unser Fazit: Alles in allem war es ein gelungener Tag, an dem das Vertrauen und der Zusammenhalt in unserer Klasse sehr gestärkt worden sind.

Klasse V15a

Die Neueinschulungen für das Schuljahr 2016/2017 finden an folgenden Terminen statt:

Am 24. August 2016 begrüßen wir alle neuen Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule im Forum zu folgenden Zeiten:

Handelsschule 09:30 Uhr im Forum //

Höhere Handelsschule - 10:30 Uhr im Forum //

Berufliches Gymnasium - 11:30 Uhr im Forum //

 

Neueinschulung Berufsschule am 24. Aufgust 2016

Medizinische Fachangestellte 09:30 Uhr,  Raum 335
Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte                 09:30 Uhr,  Raum 108
Steuerfachangestellte 09:30 Uhr,  Raum 208
Zahnmedizinische Fachangestellte 09:35 Uhr,  Raum 105
Kaufleute für Büromanagement 10:30 Uhr,  Raum 335

 

Neueinschulung Internationale Förderklasse am 29. August 2016

Treffpunkt ist im Raum 139 um 8:45 Uhr

 

Einschulung der Oberstufen (Berufsfachschule) 25. August 2016

Höhere Handelsschule       07:45 Uhr, Forum

 

Neueinschulung Berufsschule (Blöcke)

 

Bankkaufleute                                                         wird bekanntgegeben
Verwaltungsfachangestellte 27.03.2017   07:45 Uhr, Raum 305

Insgesamt 13 Teams, über 100 Schüler und noch viel mehr Zuschauer hatten am zweiten Mai-Mittwoch 2016 eine Menge Spaß bei dem von der Schülervertretung hervorragend organisierten Fußballturnier in der Sporthalle des Berufskolleg Schloss Neuhaus.

Nachdem sich das BKSN bereits mit vielen verschieden sozialen Projekten während der Unterbringung von Flüchtlingen in der BKSN-Sporthalle präsentiert hat, stand jetzt kurz vor der Fußball-Europameisterschaft wieder erneut ein couragiertes Projekt unter dem Motto „Schule ohne Rassismus“ im Fokus der SV-Aktivitäten. Die Teams mussten mit mindestens drei verschiedenen Nationen innerhalb eines Teams antreten und entsprechend kickten dann Schüler aus der Internationalen Flüchtlingsklasse gegen Wirtschaftsgymnasiasten, Steuerfachangestellte gegen Höhere Handelsschüler.

Am Ende gab es für alle Teams vom Förderverein gesponserte Preise und für die ersten drei Kino-Gutscheine.

© 2017 Berufskolleg Schloß Neuhaus