Hier ist nur Farbe (im Frontend ist der Text nicht sichtbar)
header2

Ansprechpartner/in

StD' M. Wirth

05254 9319-126

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Am 01.08.2006 wurde die Ausbildung zur Arzthelferin durch die neue Ausbildungsver-ordnung für Medizinische Fachangestellte (MFA) abgelöst. Die MFA bildet die sogenannte Schnittstelle zwischen Arzt und Patient und sorgt für den reibungslosen Praxisablauf. Dabei machen medizinische, verwaltungsbezogene und soziale Aufgaben den Beruf attraktiv und abwechslungsreich.

Die Ausbildung zur MFA ist eine duale Ausbildung, d. h. die praktische Ausbildung erfolgt in der Arztpraxis, ggf. im Krankenhaus oder in anderen geeigneten Einrichtungen des Gesundheitswesens, die theoretische Ausbildung für alle auszubildenden MFA´s im Kreis Paderborn am Berufskolleg Schloß Neuhaus.

Die Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten endet mit einer Prüfung vor dem zuständigen Prüfungsausschuss einer Ärztekammer.

+ Voraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme in den Bildungsgang ist grundsätzlich das Bestehen eines Berufsausbildungsverhältnisses (APO-BK, Anlage A, § 3).

+ Die Berufsschultage

Der Berufsschulunterricht erfolgt je nach Ausbildungsjahr an zwei unterschiedlichen Wochentagen:

  1. Ausbildungsjahr: Montag und Mittwoch
  2. Ausbildungsjahr: Dienstag und Donnerstag
  3. Ausbildungsjahr: Mittwoch (nachmittags) und Freitag
  4.  

+ Stundentafel

Die Unterrichtsfächer sind nach Lernbereichen geordnet.

berufsbezogener Bereich

  • Medizinische Assistenz
  • Patientenbetreuung und Abrechnung)
  • Praxismanagement
  • Wirtschafts – und Sozialprozessen
  • Englisch

berufsübergreifender Bereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Religion
  • Sport/Gesundheitserziehung

Differenzierungsbereich

  • TV/DV
  • Erste Hilfe
  • Qualitätsmanagement (Modul1)
  • u.a.

+ Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt durch die Ausbildungspraxis per Internet über www.schueleranmeldung.de.

An Ihrem ersten Berufsschultag bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Ausbildungsvertrag
  • Abschlusszeugnis (Original oder beglaubigte Kopie) des letzten schulischen Abschlusses

+ Termine

  • Di 11.03.2015, 11:00 Uhr Zwischenprüfung MF13
  • Mo 20.04. und Di 21.04.2015 Schriftliche Abschlussprüfung MF12
  • Mi 06.05.2015, 14:00-16:00 Uhr Prüfung Modul 2
  • Di 26.05.2015 - Mi 03.06.2015 Praktische Prüfung im Rahmen der Abschlussprüfung
  • Sa 13.06.2015, 15:00 Uhr Abschlussfeier MFA
  • Fr 26.06.2015 Prüfung Modul 3

+ Besonderheiten

Zusatzqualifikation FHR

Innerhalb Ihrer dreijährigen Ausbildungszeit zur/zum Medizinischen Fachangestellten können Sie am Berufskolleg Schloß Neuhaus die Zusatzqualifikation „Fachhochschulreife“ erwerben. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Fachoberschulreife(FOR). Der Zusatzunterricht findet 14-tägig Samstags statt.

Qualitätsmanagement in der beruflichen Erstausbildung

Die Zusatzqualifikation „Qualitätsmanagement“ besteht aus drei Modulen. Durch den erfolgreichen Nachweis der Module werden Sie befähigt, die Aufgaben einer/eines QM-Beauftragten in der Praxis zu übernehmen. Außerdem führt der erfolgreiche Abschluss zu einer vollständigen Befreiung und Anrechnung des Moduls „Qualitätsmanagement“ im Rahmen der Aufstiegsfortbildung „Fachwirt/in für ambulante medizinische Versorgung“.

In Kooperation mit der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Münster, durchlaufen seit dem Schuljahr 2010/2011 jährlich am Berufskolleg Schloß Neuhaus alle Auszubildenden zur MFA im Differenzierungsbereich der Unterstufe das Modul 1. Leistungsstarke Schülerinnen und Schüler nehmen auf freiwilliger Basis und in Absprache mit den ausbildenden Praxen in der Mittelstufe am Modul 2 teil. Das Modul 2 wird mit einer Prüfung abgeschlossen. Der erfolgreiche Abschluss der Module 1 und 2 wird mit Zertifikaten attestiert.

© 2017 Berufskolleg Schloß Neuhaus