Kommunen und Kreise modernisieren ihre Verwaltungen. Wirtschaftlich effiziente Verwaltungsabläufe, Bürgernähe und Kundenfreundlichkeit haben sie auf ihre Fahnen geschrieben. Dieses veränderte Selbstverständnis verlangt Mitarbeiter/innen, die über Qualifikationen mit neuem Anforderungsprofil verfügen: Rechtsanwendung im klassischen Verwaltungsrecht gehören ebenso dazu wie betriebswirtschaftliche Kenntnisse.

Im dreijährigen Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestellte/Verwaltungsfachange-stellter, wird diesen Erfordernissen Rechnung getragen. Die regelmäßige Kooperation zwischen dem Berufskolleg Schloß Neuhaus, dem Studieninstitut für kommunale Verwaltung und den Gemeinde- bzw. Kreisverwaltungen sowie kirchlichen Verwaltungen unterstützt eine den obigen Zielen verpflichtete Ausbildung.

 

+ Die Berufsschultage

Der Unterricht findet im Blockmodell statt. Die aktuelle Blockplanung können Sie hier einsehen:

+ Anmeldung

Sobald der Ausbildungsvertrag zwischen Ihnen und Ihrem Ausbildungsbetrieb abgeschlossen ist, meldet Sie ihr Ausbildungsbetrieb beim entsprechenden Berufskolleg an. An Ihrem ersten Tag in der Berufsschule bringen Sie bitte mit:

  • Ausbildungsvertrag
  • Abschlusszeugnis (Original oder beglaubigte Kopie) mit dem letzten schulischen Abschluss (in der Regel das Zeugnis der zuletzt besuchten Schule)

Nähere Informationen (Anmeldezeitraum etc.):

www.schueleranmeldung.de

Für Ihre Fragen, für Anregungen und Kritik stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. 

+ Besonderheiten

Über die allgemeinen Richtlinien hinaus verfolgen wir in dem Bildungsgang innerhalb der Profilierung des BKSN folgende Ziele:

  • Die Auszubildenden sollen eigenverantwortlich, selbständig und teamorientiert handeln.
  • Die Rolle als Mitarbeiter/in im modernen Dienstleistungsunternehmen „Verwaltung“ soll kritisch reflektiert werden, um auf dieser Basis ein differenziertes Verständnis der eigenen Berufsrolle zu entwickeln.
  • Im Differenzierungsbereich sollen in Absprache mit den Verwaltungen Kenntnisse in der Datenverarbeitung vertieft werden.

Back to Top